3D-Charaktere

 

3D ist nicht nur Film, sondern immer auch Standbild.

Immer öfter werden 3D-Renderings auch im Printbereich eingesetzt, weil unsere computergenerierten Bilder mittlerweile fast nicht mehr von Fotos zu unterscheiden sind, oder das darzustellende Objekt einfach nicht fotografiert werden kann.

Wir arbeiten seit vielen Jahren mit Werbeagenturen und Architekturbüros zusammen und erzeugen 3D-Illustrationen und 3D-Infografiken, die man unmöglich fotografieren kann, z.B. Querschnitte von Maschinen, Prototypen-Visualisierungen von noch gar nicht existierenden Produkten, bis hin zu Viren und anderen mikroskopisch kleinen Objekten. Der Look reicht dabei von Comic/Illustration bis hin zu Fotorealismus.

Gerade in der Produktvisualisierung sind 3D-Illustrationen mittlerweile in der Lage, den Fotografen vollkommen zu ersetzen - und das bereits im Prototypenstadium.
Wir berechnen Bilder von Produkten und Verpackungen, die noch gar nicht exisitieren - und das teilweise günstiger als ein Fotograf.

Ihr Produkt soll statt auf Marmor lieber auf schwarzem Klavierlack stehen? Kein Problem für uns - ein Fotograf fängt wieder komplett von vorne an. Noch ein Vorteil bei Serienprodukten: Wir können Ihre gesamte Produktreihe im exakt identischen Lichtsetup und Look visualisieren - und das auch noch nach monatelanger Pause zwischen den Produkten - für einen Fotografen nahezu unmöglich. Daher lassen z.B. internationale Unternehmen wie Sandoz Pharmaceuticals bereits ganze Produktreihen von uns in 3D visualisieren, anstatt sie fotografieren zu lassen.

Wir liefern die 3D-Illustrationen in Print-Auflösung (300 dpi und mehr) und auch in Sonderformaten.
Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch, wie auch Sie ihre Produkte zukunftsweisend ins beste digitale Licht stellen.